Cyber-Versicherung für Ihr Unternehmen

Viele Cyber-Risiken und Gefahren lauern im Internet. Die Pandemie COVID-19 hat weltweit Millionen Mitarbeiter ins Homeoffice verfrachtet.  Die Cyberversicherung kombiniert klassischen Rechtsschutz mit juristischer und psychologischer Beratung, sowie die Betreuung durch IT-Spezialisten. Für Selbständige und Unternehmen ist es höchste Zeit:

Informieren Sie sich hier über die Vorteile einer Cyberversicherung zum Schutz Ihrer Daten und der IT.

0831 / 930 62 440

Unsere hilfsbereiten Versicherungsmakler sind gerne für Sie da.

Cyber-Versicherungen im Vergleich


Wir vergleichen Tarife und beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen:

  • Was sind die größten Cyber-Risiken in Ihrem Business?
  • Welcher Versicherungsschutz ist empfehlenswert?
  • Was kostet eine Cyber-Versicherung?

Generell gilt: Die Branche oder Größe Ihres Unternehmens sind völlig unerheblich. Die Risiken sind immer sehr hoch und entstandene Schäden teuer!


Cybersicherheit für Ihr Business - damit Sie sich ohne digitale Risiken ganz auf Ihr Geschäft konzentrieren können.

Die größten Cyberrisiken für Ihr Unternehmen

Welche Bereiche Ihres Unternehmens wären bei einem IT-Ausfall besonders betroffen?

Sind Sie auf Ihre Daten angewiesen um ihr Tagesgeschäft erledigen zu können?

 

Entwicklung von Cyberangriffen zwischen 2010 bis 2020

Quelle: Markel Insurance

Warum eine Cyberversicherung sinnvoll ist?

 

Die Abhängigkeit von Software und IT-Technik wird immer größer. Doch bereits jedes zweite Unternehmen wurde Opfer einer Cyberattacke. Fällt Ihr System aus oder fehlen Daten, steht der Betrieb still.

 

Die Lösung: Eine Cyber-Versicherung.

 

Eine Cyberversicherung kann Sie und Ihre Mitarbeiter vor den Risiken einer Cyberattacke schützen indem sie für die Kosten und Schäden auf kommt. Welcher Versicherungsschutz zu Ihnen passt erklären wir gerne.


Stillstand des Betriebs
Datenschutzverstöße
Versehentliches infizieren eigener Kunden mit Schadsoftware
Zerstörung Ihrer Daten
Erpressung

Was bringt der Versicherungsschutz einer Cyber-Versicherung?

 

Für Freiberufler, Selbständige und Unternehmen wird es 2021 höchste Zeit sich über die Vorteile einer Cyberversicherung zu informierenHacker attackieren Ihre IT Systeme mit dem Ziel Daten zu stehlen, zu verändern, zu blockieren oder zu zerstören. Cyber-Attacken belasten zusätzlich die Internetleitungen und Server mit einer Vielzahl von Anfragen, die zum Absturz oder Blackout Ihrer Systeme führen.

 

Beispiele für Schadsoftware:

  • Viren und Trojaner
  • Cyber-Eingriffe auf die eigenen IT-Systeme ermöglicht werden
  • Versehentliche Übermittlung 
  • Social Engineering (Phishing, Baiting, CEO-Fraud, Fake President)

 

Können Sie in Ihrem Unternehmen garantieren, dass…

  • Fremde nicht in Ihre IT-Systeme eindringen können?
  • Alle Mitarbeiter jede Spam oder Phishing E-Mail sicher erkennen?
  • Sie alle gesetzlichen Vorschriften staatlicher Behörden einhalten können?
  • Ihr Unternehmen auch nach einer Cyberattacke und der daraus entstandenen Betriebsunterbrechung ausreichend finanzielle Mittel und genügend Liquidität bleibt?

 

Wie schätzen Sie Ihre Situation im Unternehmen ein?

Mit einer Cyberversicherung kann Ihr Unternehmen nach einem Hackerangriff den Geschäftsbetrieb schnellstmöglich wieder aufnehmen.  Die Kosten für den entstandenen Schaden übernimmt Ihre Versicherung.


Im Zentrum unseres Handelns steht die Sicherheit unserer Kunden.
Dafür geben wir 100% - jeden Tag.

(Ferdinand Steiner | Geschäftsführer)

Cyber-Versicherungsschutz für alle Branchen.

Nicht jede Versicherung schützt Sie und Ihre Mitarbeiter speziell dort wo es drauf ankommt.

Deshalb bieten wir maßgeschneiderten Versicherungsschutz für ausgewählte Branchen.

 

Cyberversicherung für alle Branchen
Moritz Werkmeister ist der unabhängige Makler Ihres Vertrauens

Kleineren Selbstständigen raten Experten:


Großkonzerne verfügen über hervorragende IT-Experten und das erforderliche Know-how. Die IT-Sicherheit insbesondere bei kleinen Firmen ist meist nicht so stabil aufgestellt. Eine schnelle Reaktionsfähigkeit, um einen Schadenfall optimal zu bewältigen ist besonders für Einzelfirmen und Freiberufler nahezu unmöglich.

Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab

 

Erzählen Sie uns einfach, was Sie beruflich machen. Ich erkläre Ihnen, welche Cyber-Versicherung sinnvoll ist und Sie im Schadenfall bestmöglich schützt.


Moritz Werkmeister: "Wir schneidern Ihre Cyber-Versicherung so individuell wie Ihren Betrieb."

Über diese Angebote können Sie sich bei uns informieren

Ausgezeichnet: Hiscox CyberClear

 

 Seit 2011 bietet Hiscox eine empfehlenswerte Cyber-Versicherungen an und ist damit der erste Versicherer auf dem deutschsprachigen Markt.

  • Allround-Deckung
  • Transparentes Bedingungswerk im Sinne des Versicherten
  • inkl. Cyber-Eigenschäden und Kosten
  • Cyber-Betriebsunterbrechung
  • Soforthilfe im Schadensfall

Hiscox schützt kleine und mittelständische Unternehmen – vorbeugend, mitten in der Krise, bei der Schadenregulierung und einer nachgelagerten Sicherheitsanalyse.


Unser Tipp: MARKEL PRO CYBER

 

Seit über 90 Jahren ist der globale Spezialversicherer Markel Insurance SE weltweit erfolgreich. Damit Sie im Schadenfall immer richtig versichert sind: MARKEL PRO CYBER – hier die Vorteile:

  • sofortiger Versicherungsschutz
  • inkl. Eigenschäden
  • mit sieben wählbaren Bausteinen & Services
  • Cyber-Sicherheitstraining inklusive 
  • Soforthilfe im Schadensfall

 

Markel hat unsere Experten von der FinanzSchneiderei besonders im Schadenfall mit besten Services und schneller Regulierung überzeugt. Die Beiträge sind günstig im Vergleich. 


Moritz Werkmeister: "Wir schneidern Ihre Cyber-Versicherung so individuell wie Ihren Betrieb."

Schadenbeispiele der Cyber-Versicherung

6 Schadenbeispiele aus der Praxis 

Cyber- und Daten-Eigenschaden

 

Ein Mitarbeiter einer Rechtsanwaltskanzlei öffnet den Anhang einer E-Mail. Dieser ist ein sogenannter Verschlüsselungstrojaner. Alle Daten auf den Systemen der Kanzlei werden somit unlesbar gemacht. Die Kosten für die Arbeit eines ITlers sowie die Entfernung der Schadenssoftware und Installation neuer Sicherheitssoftware betragen ca. 25.000€


Cyber-Vertrauensschaden

 

Ein Mitarbeiter eines Unternehmens hat Zugang zu mehreren Konten des Arbeitgebers. Er überweist sich über einen längeren Zeitraum kleine Beträge auf sein Privatkonto. Der über ein Jahr entstandene Schaden beträgt insgesamt über 30.000€.

Cyber-Betriebsunterbrechung

 

Sobald Unternehmen wird mit einer Denial-of-Service-Attacke (DOS) angegriffen wird, ist die Plattform und damit verbundene Dienste, mind. 2 Tage für Kunden nicht erreichbar. Damit verbundene Kosten durch die Anmietung zusätzlicher Serverkapazitäten sowie die Kosten der Betriebsunterbrechung und Wiederherstellung der ursprünglichen Homepage belaufen sich auf 80.000€


Cyber-Haftpflicht 

 

Ein Onlinebuchversand stellt kostenlose Leseproben als Downloads zur Verfügung. Obwohl mehrere Sicherheitsmaßnahmen getroffen sind, wird eine infizierte Datei zum Download angeboten. Die Systeme mehrerer Kunden werden dadurch mit einem Virus versetzt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf 30.000€.

Cyber- Zahlungsmittelschaden

 

Ein Versicherungsschutz beim Verlust oder bei der Verwendung von Kreditkarten und Programmen,

Verstößen gegen Kreditkartenverarbeitungs-vereinbarungen, die Verletzung

der PCI Data-Security-Standards oder Verstöße gegen vertragliche Vereinbarungen

im Zusammenhang mit Bezahlsystemen.


Cyber-Forderung

 

Ein Hacker bekommt Zugriff auf die IT-Systeme eines Steuerberaters und verschlüsselt wichtige Mandanten-Daten. Kurze Zeit später erhält der Steuerberater eine Erpressungs-Mail in der der Hacker einen Betrag in Höhe von 9.000€ in Bitcoins fordert.


Cyberversicherung im Home Office

  • Der digitale Virus greift auch im Home Office an
  • Häufig sind Ihre Mitarbeiter im Homeoffice unzureichend geschützt
  • Kein gesichertes Netzwerk
  • Private PC ohne Überprüfung von Datenschutz
  • Mangelnde Datenschulungen über das Arbeiten im Home Office
  • Weltweiter Geltungsbereich der Cyberversicherung
  • Daten des Arbeitgebers  schützen
  • Natürlich sollten die Mindeststandarts an IT-Sicherheit auch im HomeOffice sichergestellt sein. Folgende Sicherheitssysteme müssen aktiviert sein:

- Firewall

- Virensoftware


Tipps | So sichern sie Ihre Arbeit im Home Office ab:

✔ Verwenden Sie eine aktuelle Antivirensoftware mit                    Phishing-Schutz

✔ Geben Sie niemals Login-Daten preis

✔ Checken Sie die Sicherheit auf den eingerichteten                    Remotesystemen

✔ Vertrauen Sie keinem E-Mail Absender, den Sie nicht                kennen

✔ Machen Sie regelmäßig Backups auf externen                            Datenträgern, die vom System getrennt werden können

✔ Nach dem Home-Office: Eine Auszeit für die verwendeten      IT-Systeme