Krankenversicherung für Kleinunternehmer

Antworten zur Krankenversicherung bei Gründung, Kleingewerbe oder Nebengewerbe

Angebote vergleichen

 

Vergleichen Sie zunächst, ob Sie sich selbst und ggf. Ihre Familie freiwillig gesetzlich versichern oder eine private Krankenversicherung abschließen möchten. 

 

Beachten Sie hierbei: Sollten Sie aktuell gesetzlich versichert sein, ist es möglich, als Selbstständige nach der Gründung in die PKV zu wechseln. Eine besonders wichtige Frage ist dabei, wie hoch Ihre Beiträge in Ihrer individuellen Situation sein werden.

Versicherung Schönheits

Krankenversicherung für Kleingewerbe

 

Sie sind junger Existenzgründer und führen ab jetzt Ihr eigenes kleines Unternehmen?

Jetzt kommen neben spannenden Aufgaben auch einige Fragen auf – im Kleingewerbe besonders bei Wahl Ihrer Gesundheitsvorsorge.

 

Bei Fragen und vielen weiteren Punkten stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite – und haben die passenden Antworten.


Das Team der Finanzschneiderei ist an ihrer Seite

Wie wir als Versicherungsmakler, Selbstständige unterstützen...

 

Persönlich und individuell beraten wir Gründer und Selbständige bei der FinanzSchneiderei und klären mit Ihnen alle Themen, die für Sie wichtig sind – oder noch wichtig werden könnten. Das hilft Ihnen vor und nach Ihrer Existenzgründung bei der Suche der besten Angebote und vereinfacht Ihren Wechsel.

 

Gesetzliche Krankenkassen und freiwillige Mitgliedschaft oder Kosten senken mit der PKV?

 

Unser Service bietet diese Informationen für Sie:

Individuelle Tarifberatung 
Wir beraten Sie unabhängig zum maßgeschneiderten Versicherungsschutz – den Sie nach Ihren Wünschen anpassen können.


Persönliche Experten
Sie sprechen immer mit einem Berater, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.


Beratung zur Absicherung im Krankheitsfall
Wir sind auf jede Ihrer Fragen vorbereitet und beraten Sie über alle offenen Punkte.


Beratung zur Beitragsentlastung in der Rente
Wir informieren Sie umfassend und kompetent, wie und wann Sie die Beiträge reduzieren können.


Beratung zur Verhinderung von Nachzahlungen
Wir unterstützen Existenzgründer individuell und zeigen Ihnen auf, wie Selbstständige Nachzahlungen vermeiden.

Sie entscheiden: Gesetzliche Kasse oder private Krankenversicherung?

 

In Deutschland gilt eine Krankenversicherungspflicht. Diese Krankenversicherungen werden unterteilt in die Private Krankenversicherung (PKV) und die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV). 

 

Warum eine private Krankenversicherung für Kleinunternehmer besonders interessant sein kann und worauf Sie vor dem Abschluss unbedingt achten sollten.

 

Als Kleinunternehmer stehen viele Existenzgründer vor der Wahl, ob sie sich gesetzlich oder privat Krankenversichern möchten. In vielen Fällen ist eine private Krankenversicherung nicht nur sehr viel günstiger sondern auch die flexiblere Lösung. Denn die Leistungen einer privaten Krankenversicherung sind individueller auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassbar. Je nach Tarif geht die Absicherung im Krankheitsfall weit über die Leistung der gesetzlichen Krankenkasse hinaus.

 

Ein Kleinunternehmer ist entweder gewerblich oder selbstständig tätige, dessen gesamten Einnahmen des Jahres unter 17.500 Euro liegen. Außerdem darf im kommenden Jahr sein Umsatz nicht mehr als 50.000 Euro sein. Ist das der Fall muss er keine Umsatzsteuer zahlen und sie auch nicht auf den Rechnungen ausweisen.

Eine private Krankenversicherung ist oft die günstigere Alternative für Kleinunternehmer und Selbständige

In einem Kleingewerbe ist die privaten Krankenversicherung oft preiswerter und spart bares Geld. Junge Einsteiger in eine private Krankenversicherung profitieren nicht nur von einem günstigen Versicherungsbeitrag, sondern auch von einer besseren medizinischen Versorgung. Privat Patienten bekommen bei Fachärzten kurzfristiger Termine und haben kaum oder weniger Wartezeiten.

 

Für einen Kleinunternehmer mit sehr engen Termin Kalender also sehr vorteilhaft...

Wovon die Versicherungsbeiträge abhängen

 

Neben Ihrem Alter beim Abschluss einer privaten Krankenversicherung spielen eventuelle Vorerkrankungen eine Rolle bei der Beitragsberechnung. So führen z.B. chronische Erkrankungen, die teuere Behandlungen oder sogar Krankenhausaufenthalte nach sich ziehen meist zu Ablehnungen, da hier vorprogrammierte Kosten entstehen.

 

Je gesünder und jünger Sie beim Abschluss also sind, desto günstiger sind Ihre Kosten für voraussichtliche medizinische Leistungen und in der Folge auch Ihr Krankenversicherungsbeitrag. Als unabhängige Experten finden die Berater der FinanzSchneiderei Versicherungsmakler aus mehr als 2.000 Tarifen das beste Angebot und achten auf ausgewogene Leistungen und niedrigen Beitrag.

Private Krankenversicherung


✓ Alle PKV Testsieger vergleichen

✓ Tarife schnell und einfach finden

✓ Bis zu 3.500 € jährlich sparen


jetzt Tarife berechnen

 

Private Krankenversicherung

Der Beitrag in einer Privaten Krankenversicherung wird durch verschiedene Faktoren berechnet. Zu diesen Faktoren gehören z.B. das Alter des Kunden, sein Gesundheitszustand und die Leistungen der Krankenkasse. In einer Privaten Krankenkasse muss bei einer Familienversicherung für jedes Familien Mitglied extra gezahlt werden. Dies ist bei einer Gesetzlichen Krankenkasse nicht der Fall. 

 

Gesetzliche Krankenversicherung

 Der Beitrag in einer Gesetzlichen Krankenversicherung wird allein durch das Einkommen des Versicherten berechnet. Der Beitrag liegt bei ca. 15% des Einkommens plus 1% Zusatzbeitrag. Die Höhe Ihres Beitrages wird jedoch nur bis zur Beitragsbemessungsgrenze aus Ihren Einnahmen berechnet.

Deshalb lohnt sich die Kasse eher für Kleinverdiener und ältere Menschen. Familien sparen ebenfalls: Denn einer Gesetzlichen Krankenversicherung können Lebenspartner und Kinder kostenfrei mit zu versichern.


Krankenversicherung im Nebengewerbe

 

Nebengewerbe sind kleine Unternehmen die meist in Garagen oder Hinterzimmern gegründet werden, in denen man nicht Vollzeit sondern nur maximal 20 Stunden in der Woche arbeitet. Die Krankenkasse definiert ein Gewerbe erst als Nebengewerbe wenn pro Woche nicht mehr als 15 Stunden gearbeitet wird.

 

Ist das der Fall muss keine eigene Krankenversicherung für das Nebengewerbe abgeschlossen werden. Außerdem muss auch keine Rentenversicherung abgeschlossen werden wenn man durch das Kleingewerbe nicht mehr als 400 Euro dazu verdient. 

Weitere wichtige Versicherungen für Kleinunternehmer




0831 / 930 62 440

Hast du Fragen oder Anliegen? Immer her damit! Ruf uns an!